Fachbereich Deutsch Lernserver

LERNSERVER-FÖRDERUNG

 zurück

WAS ... versteht man darunter?

Das LERNSERVER-Programm wurde von der Universität in Münster entwickelt und bietet die Möglichkeit, rechtschreibschwache Schülerinnen und Schüler gezielt auf dem Gebiet der Rechtschreibung zu fördern. Die Inanspruchnahme der Förderung ist freiwillig. Eltern tragen lediglich die Kosten einer Fördermappe, die bei Bedarf auch Zuhause bearbeitet werden kann.

 

WIE ... funktioniert das Ganze?

1. Testung

In der Schule macht Ihr Kind zusammen mit der Lehrkraft den Lernserver-Test (A-Test). Das ist ein Lückendiktat, welches speziell zur Ermittlung der Förderschwerpunkte entwickelt wurde.

Nach einiger Zeit kann zur Überprüfung des Fortschrittes ein weiterer Test erfolgen (B-Test).

 

2. Auswertung und Diagnose

Die Lehrkraft gibt die vom Kind geschriebenen Wörter in das Lernserver-Computerprogramm ein und erhält dann sofort die Auswertung. Darin steht, wie Ihr Kind insgesamt abgeschnitten hat und auf welchen Gebieten der Rechtschreibung es besonders gefördert werden sollte (Diagnose).

Basierend auf dieser Auswertung wird für Ihr Kind eine Fördermappe erstellt, in der Übungsmaterial für ca. 1 - 2 Schuljahre enthalten ist.

 

3. Förderung

Zur Zeit findet der Lernserver-Förderunterricht 1 x wöchentlich für die Klassen 5 und 6 statt. Die Förderstunde ist fester Bestandteil des Stundenplans. Während des Förderunterrichts arbeitet jedes Kind selbständig und in individuellem Arbeitstempo an seiner eigenen Fördermappe. Dazu gehört auch, die Lösungen eigenständig mit Hilfe von Lösungsblättern zu kontrollieren. Bei Fragen steht eine qualifizierte Lehrkraft stützend zur Seite und erklärt bei Bedarf die Rechtschreibphänomene einzeln oder gemeinsam für die Gruppe.

 

4. Betreuung der Nichtteilnehmer

Schülerinnen und Schüler, die nicht am Lernserver-Förderunterricht teilnehmen, gehen in einen anderen Raum und können die Zeit sinnvoll durch selbstorganisiertes Lernen (SOL) oder gemeinsames Spielen (soziales Lernen) nutzen. Hierfür steht eine Betreuung zur Verfügung. Dies gilt jedoch nur für Förderzeiten inmitten des Schulvormittags. Sollte der Förderunterricht in einer Randstunde (1. oder 6. Schulstunde) liegen, beginnt für nichtteilnehmende Schülerinnen und Schüler der Unterricht erst zur 2. Schulstunde oder endet nach der 5. Schulstunde.

 

 

WER ... ist zuständig?

1. für den Unterricht

Der Lernserver-Förderunterricht wird je nach Schuljahr und Klasse von unterschiedlichen Lehrkräften angeboten. Sie sind geschult und kennen sich mit dem Förderprogramm sehr gut aus.

 

2. bei Fragen

Für die allgemeine Planung der Umsetzung des Lernserver-Förderprogramms an der CSH sind die Schulleitung und wir, Frau Bettina Klaenfoth-Schäfer und Frau Heike Abeska, zuständig. Bei Bedarf schulen und unterstützen wir die jeweiligen Lehrkräfte und stehen natürlich auch den Eltern und Schülerinnen und Schülern bei Fragen gerne zur Verfügung. J

 

 

           

Ihre Bettina Klaenfoth-Schäfer und Heike Abeska