Soziales Lernen

 

clip_image002.jpg                         Soziales Lernen

Soziales Lernen spielt in der Comenius-Schule eine wichtige Rolle und stellt eine wesentliche Grundlage für ganzheitliches Lernen da.

Daher finden folgende Projekte in den unterschiedlichen Jahrgängen statt:

 

Einführungswoche

In neu zusammengesetzten, 5ten-, 7ten- und SchuB-Klassen findet eine Einführungswoche statt, um Klassenfindungsprozesse positiv zu beeinflussen.

Hierzu dienen verstärkt erlebnispädagogische Schwerpunkte zur Festigung und Stärkung der Klassengemeinschaft. Diese mehrtägigen Exkursionen finden an unterschiedlichen Orten, wie in der Jugendherberge Heisterberg oder dem Outdoorzentrum Lahntal in Greifenstein Allendorf statt.

 

Erlebnispädagogik

Die Erlebnispädagogik an der Comenius-Schule hat das Ziel, die Entwicklung zur Teamfähigkeit sowie der eigenen Persönlichkeit zu fördern. Durch erlebnisorientierte Prozesse (Klettern, Abseilen, Gruppenspiele, Abenteuerspiele in der Natur, Kompasswanderungen, etc.) sammeln die Schüler Erfahrungen, die sie in ihrem Lernen positiv umwandeln und einsetzen können, wie beispielsweise Durchhaltevermögen und Konzentrationsfähigkeit.

 

 

 

Selbstversorgung

Das eigenständige Planen und Organisieren einer mehrtägigen Klassenfahrt trägt wesentlich zur Steigerung des Selbstvertrauens sowie der sozialen- und lebenspraktischen Kompetenzen(Steigerung der

 

Selbständigkeit, Förderung von hauswirtschaftlichen Aufgaben, Verständnis im Umgang mit Finanzen, etc.) bei.

 

Entwicklungsziele:

Feste Einbindung von erlebnispädagogischen Angeboten/mehrtägigen Projekten in ein Schuljahr.

 

Feste Kooperationspartner auf erlebnispädagogischen Ebenen (Hochseilgarten WZ; Sportjugend Hessen; Sportvereine; Outdoorzentrum Lahntal in Greifenstein Allendorf)

 

Schwerpunkt der Abschlussfahrten auf erlebnispädagogische Inhalte beziehen.