Heißt es KUNST, kunst oder Kunst? 

KUNST – die Organisation

An der Comenius-Schule wird das Fach KUNST epochal unterrichtet. Das heißt, im Wechsel mit Musik in den Jahrgängen 5 und 6 halbjährlich und in den Jahrgängen 7 und 9 ganzjährig. Darüber hinaus wird KUNST als Wahl-Pflicht-Kurs in den Jahrgängen 7 und 8 angeboten. Besonders KUNSTinteressierte Schülerinnen und Schüler können dort verschiedene bildnerische Techniken erlernen oder sich mit dem Bau von Skulpturen beschäftigen.

Seit einigen Jahren gehört KUNST bei uns zum Lernbereich ÄSTHETIK, ebenso wie MUSIK, DARSTELLENDES SPIEL und TANZ.

Wie wird KUNST unterrichtet?

Zur Zeit haben wir vier ausgebildete Kunstlehrer und seit neuestem auch eine Referendarin in unserem Fachbereich.

Besonders in den Jahrgängen 5 und 6 arbeiten wir fächerübergreifend und projektorientiert, das heißt, wir stimmen die Themen und Inhalte des KUNSTunterrichts mit jeweiligen Lerngegenständen der anderen Fächer ab.

Wir legen großen Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen KUNSTformen, Künstlern, und Techniken vertraut zu machen. Nicht zuletzt, um den unterschiedlichen Interessen und Begabungen gerecht zu werden.

Es wird natürlich gezeichnet und gemalt, aber auch mit Ton, Stein, Holz und allen möglichen Alltagsmaterialien gearbeitet. Die Schulhausgestaltung spielt eine wichtige Rolle.

WPU „DARSTELLENDES SPIEL“

Seit diesem Schuljahr bieten wir erstmals einen Wahl-Pflicht-Kurs „DARSTELLENDES SPIEL“ an unserer Schule an. Dies ist ein relativ junges Fach, welches an den Gymnasien seit einigen Jahren neben Musik und KUNST angeboten wird und eine Weiterentwicklung bzw. Ergänzung der Theater-AGs ist.

Die Schülerinnen und Schüler begegnen hier den wichtigsten Grundlagen des Theaterspielens, sie lernen sich selbstbewusst und mit Ausdrucksstärke auf der Bühne zu bewegen.

Bettina Klaenfoth-Schäfer