Comenius Schule Herborn

Details

Die Comenius-Schule entsendet erstmals „Botschafter“ in die USA

Emmili, Viktoria, Shirin und Lukas sind die Ersten der Comenius-Schule Herborn, die als Austauschschülerinnen und -schüler für vier

Wochen in einer amerikanischen Gastfamilie leben und eine High School besuchen dürfen.

 

alt

 

 

Dies wird ihnen über das Austauschprogramm „Friendship Connection“ ermöglicht, bei dem die Comenius-Schule nun als Kontaktschule fungiert. Seit 1981 organisiert dieses Programm jährlich einen Austausch zwischen den USA und Deutschland. Mehr als 450 Schülerinnen und Schüler von rund 35 deutschen Schulen können jedes Frühjahr in eine von zahlreichen Regionen der USA reisen und im Sommer darauf Gegenbesuch empfangen.

 

Die Schwerpunkte des Programms sind das Schul- und Familienleben. Jede Austauschschülerin und jeder Austauschschüler lebt in der Familie eines in etwa Gleichaltrigen und besucht mit ihr oder ihm die Schule. Durch die aktive Teilnahme am Schul- und Familienleben knüpfen sie mitunter langfristige soziale Kontakte mit Menschen des Gastlandes und entwickeln Verständnis für die Besonderheiten des amerikanischen Schulsystems sowie die amerikanische Lebensweise. Die Mitschülerinnen und Mitschüler von Emmili, Viktoria, Shirin und Lukas sind bereits gespannt, mit welchen Eindrücken die vier nach den Osterferien zurückkehren werden. Weitere Informationen zum Austauschprogramm werden im Rahmen des Tages der offenen Tür am 19. Januar 2013 angeboten.